Blogbild

Blogbild

Montag, 25. März 2013

Ostermarkt in Besigheim

Gestern habe ich zusammen mit meiner Mama bei strahlendem Sonnenschein
im Rathaus in Besigheim auf dem Ostermarkt ausgestellt.
Besigheim ist ein ganz bezauberndes Örtchen mit einer wunderschönen historischen
Altstadt. Wenn ich heute zu Besuch in mein Geburtsstädtle komme, verstehe ich absolut nicht,
warum ich das füher als Teenie niemals wahrgenommen habe.


Das Rathaus zu nachtschlafender Zeit..zumindest für meine Begriffe ;-)




Noch ist alles wunderbar 
ruhig und friedlich.
Die Innendtadt wurde 
ab 10.00 Uhr für den
Verkehr gesperrt,
sonst hätte mein Wecker
ganz sicher nicht
um 6.00 Uhr geklingelt.





Der Marktplatz Brunnen österlich geschmückt.

Wer möchte nicht in solch einem schönen Raum sein Ständchen aufbauen?


Später hat die Sonne so
stark geschienen, dass mein
Foto dem starken Gegenlicht
nicht gewachsen war, und so 
existiert nur dieses eine Foto 
vom gesamten Stand. Die 
restlichen Fotos sind leider viel 
zu dunkel. Ich hätte Euch 
gerne Bilder von dem
wunderschönen Osterstrauß
den meine Mama geschmückt hat
gezeigt, aber es gibt leider nur
ein Bild von meinen Lieblingseiern.


Eines hat die Fahrt nicht überlebt...da waren es nur noch neun.


Trotz Sonnenschein blies
ein unglaublich kalter Wind
was uns viele nette
Besucher bescherte. Schlecht
für die Gastronomen im Freien
aber prima für uns Austeller.
Die Cameen, Schweinchen 
und Schäfchen waren
samt Tortenplatte ruck zuck weg.
Es war ein sehr schöner,
erfolgreicher Tag!




Nach dem Abbauen hat mir mein Papa noch die Ahnengalerie der Bürgermeister
in einem Flur im Rathaus gezeigt. Ich wusste zwar, dass ein Vorfahr Schultheiß
war, aber nicht, dass ein Bild von ihm dort hängt.

Darf ich Euch den 2.
Herrn von rechts vorstellen?
Das ist mein Urururgroßonkel
Adolf Köhler.
Seit einigen Jahren bin ich 
in dem Alter in dem ich
mich für die Geschichte meiner
Familie interessiere, alte
Erbstücke wertschätze und sie
hüte wie meinen Augapfel.
Nennt man das Erwachsen werden?
Vielleicht ist es auch nur das
Erkennen der Vergänglichkeit,
das in jungen Jahren so gar keine
Rolle spielt.


Und heute hängen wieder Eiszapfen am Fenster..es ist grau und eiskalt!

Macht Euch warme Gedanken
und seid lieb gegrüßt.

Eure Luna...die von Frühling und Sonne träumt

Mittwoch, 20. März 2013

coming soon...



 Viel Neues ist am Werden, einige Ideen sind auch schon umgesetzt.

Zur Zeit bin ich aber hauptsächlich mit administrativen Dingen 
völlig ausgelastet. Bitte entschuldigt dass ich mich im Moment etwas rar mache,
aber die Zeit reicht leider mal wieder hinten und vorne nicht.





Ich bin ein totaler Fan von Silikonformen, sie sind nach dem Ausformen
so wunderbar glatt dass ich sie eigentlich gar nicht schneiden möchte.
Wenn da mein geliebter Tank nicht wäre....


Block drauflegen, Bügel runterdrücken...das flutscht durch wie Butter ;-)
und schon feddisch.
Vor einer guten Woche bekam ich das Angebot an einem großen Markt 
über vier Tage teilzunehmen. Der Termin ist aber schon ab 9. - 12. Mai.
Seit dem lasse ich die Hosen wackeln und fülle fleißig meine Kisten.

Zwei Bilder muss ich Euch aber noch zeigen, so nach dem Motto: 
Du kommst hier net rein! 


Habt eine schöne Zeit.

Eure Luna




Mittwoch, 6. März 2013

Der Schnee ist geschmolzen..

und die ersten Frühlingsboten sind zwischen Unkraut und altem Laub erwacht.




Es ist so wunderbar in der 
Sonne endlich wieder durch 
den Garten zu gehen,
auch wenn mir dadurch die
Schäden des langen Winters
in´s Auge springen.
Viele Rosen, Sträucher
und der Rasen sehen
ziemlich mitgenommen aus.






                 Auch Lucky liegt nicht mehr faul in seinem Sessel, sondern bewacht sein Revier.
 Ja, unser kleiner Lucky ist nun schon 9 Monate bei uns. Die Zeit ist so schnell vergangen.
Aus dem scheuen unnahbaren Katerle ist ein ganz liebenswürdiges, braves Geschöpf geworden.
Als er damals in unsere Garage  geschlichen kam, wollte ich eigentlich kein Haustier mehr haben.
Und schon gar keine Katze! Ich habe mir fest vorgenommen ihn zu versorgen 
aber er sollte  zumindest nachts draußen im Garten bleiben. 
Wir haben ein schönes geräumiges Katzenhaus mit allem Komfort für ihn aufgestellt.
Und er hat es auch sofort angenommen, aber eben nur so lange ich außer Haus bin.
Er wartet immer schon ungeduldig bis ich komme, springt dann sofort auf seinen Sessel
und macht ein Nickerchen.

In der Sonne ist das doch gleich
                        noch einmal so schön.
 Es gibt eigentlich nur Bilder auf seinem
geliebten Sessel im Wintergarten.
Ich sehe bei Euch oft ganz zauberhafte
Katzenbilder in Körben, Decken und der Couch.
Lucky hat nur 2 Plätzchen im Haus:
1. im Wintergarten
2. in meinem Bett am Fußende.
Jawoll, in meinem Bett. Das geht gar nicht??
Dachte ich auch einmal!
Irgendwann nach einem Weilchen bin ich nachts
aufgewacht da es an meinem Fuß kitzelte.
Da schleckte doch unser Lucky genüsslich
schnurrend meine Zehen ab.
Seit dem gehen wir gemeinsam in´s Bett.
Lucky verabschiedet sich dann irgendwann in die Nacht und morgens stehen wir wieder gemeinsam auf. Nur mit dem Unterschied dass ich zerkratzte
Füße habe und er nicht.
Daran müssen wir dringend arbeiten!

Oft sitzen wir gemeinsam im Wintergarten.
Ich arbeite am PC und Lucky beobachtet mich dabei.
Er blinzelt mir dann so lange zu bis ich leise mit ihm spreche und ihm auch ein "Lächeln" schenke.
Vielleicht wird es irgendwann möglich sein ihn auf den Schoß oder Arm zu nehmen.
Aber seine Vorgeschichte, die ich zufällig erfahren habe ist nicht wirklich schön.
Da ist diese Art Zuneigung zu zeigen schon ein kleines Wunder.
Ich freue mich über jeden Fortschritt wie das Köpfchenreiben an meinen Beinen 
und unsere fast liebevollen Unterhaltungen. ( Antworten Eure Katzen auch? )
Und dabei wollte ich doch gar keine Katze haben!

Ich geh mal den Thunfisch anrichten...

Seid lieb gegrüßt
Eure Luna